Regionales IPS-Alumnitreffen in Deutsch-Weißkirch

Regionales IPS-Alumnitreffen in Deutsch-Weißkirch Bild vergrößern Regionales IPS-Alumnitreffen in Deutsch-Weißkirch (© Cristian Radu ) Es ist eines der angesehensten und aufwändigsten Stipendiatenprogramme in Deutschland: Das Internationale Parlamentsstipendium (IPS) ermöglicht jedes Jahr jungen Menschen aus aller Welt ein dreimonatiges Praktikum im Deutschen Bundestag.

40 dieser ehemaligen Stipendiaten trafen sich am verlängerten Wochenende des 1. Mai in Deutsch-Weißkirch. Die Initiative zu dieser Veranstaltung kam von zwei ehemaligen IPS-lern des Jahrgangs 2008, die ursprünglich ihr zehnjähriges IPS-Jubiläum feiern wollten – daraus wurde ein dreitägiges Treffen, an dem IPS-Jahrgänge von 1990 bis 2017 aus 20 Ländern teilnahmen Regionales IPS-Alumnitreffen in Deutsch-Weißkirch Bild vergrößern Regionales IPS-Alumnitreffen in Deutsch-Weißkirch (© Cristian Radu)

Im Mittelpunkt der Konferenz stand nicht nur die langjährige Freundschaft der  Alumni, sondern auch „der Versuch, mit diesem Netzwerk den aktuellen Rückschritten der Demokratie entgegenzuwirken und gemeinsame Werte im europäischen Sinne in unseren Herkunftsländern zu stärken“, so die rumänische Organisatorin Ursula Radu-Fernolend.

Mit dabei waren auch der deutsche Botschafter in Rumänien, Cord Meier-Klodt, der rumänische Botschafter in Deutschland, Emil Hurezeanu, und der rumänische EU-Abgeordnete Sigfried Muresan, seines Zeichens ebenfalls IPS-Alumnus. Botschafter Meier-Klodt würdigte das zivile Engagement und die gelebte parlamentarische Demokratie im IPS-Programm und war sich mit den Alumni einig: Die „IPS-Familie“ ist auch ein kleines Stück gelebtes Europa!

Das Internationale Parlaments-Stipendium des Deutschen Bundestags

Das Internationale Parlamentsstipendium richtet sich an politisch interessierte junge Hochschulabsolvent/innen aus Mittel-, Ost- und Südeuropa, Frankreich, Israel, Nordamerika und dem arabischen Raum, die sich in ihren Heimatländern aktiv für demokratische Grundwerte engagieren wollen. Das Programm dauert vom 1. März bis zum 31. Juli 2019 und umfasst eine dreimonatige Tätigkeit im Büro eines Mitglieds des Deutschen Bundestags sowie Seminare, die der Bundestag und die deutschen politischen Stiftungen veranstalten. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten können zudem an Lehrveranstaltungen der Humboldt-Universität, der Freien Universität und der Technischen Universität in Berlin teilnehmen. Kandidatinnen und Kandidaten aus Rumänien können sich bis zum 30. Juni 2018 bewerben. Weitere Informationen finden Sie hier: IPS-Flyer 2019 [pdf, 782.17k]