Zu Gast in der Metropole der Moldau

Vom 07. bis zum 10. Juni 2017 besuchten Botschafter Meier-Klodt und der Leiter des Wirtschaftsdienstes der Botschaft, Sebastian Gromig, Jassy/Iași. Neben Gesprächen mit Vertretern der lokalen Behörden standen für Botschafter Meier-Klodt Besuche bei den Bildungs- und Kulturinstitutionen der Stadt im Vordergrund.

Der Botschafter führte Gespräche bei der Universität „Alexandru Ioan Cuza“ und der Technischen Universität „Gheorghe Asachi“, besuchte den Kulturpalast und das Nationaltheater.

Im Gespräch mit dem Leiter des Deutschen Kulturzentrums Iași, Prof Alexander Rubel, zeigte sich der Botschafter über das rege Interesse an deutschen Sprach- und Kulturangeboten in der Region erfreut. Auch den Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde in Iași, Abraham Ghiltman, und Vertreter des Deutschen Forums traf der Botschafter, um sich über das multiethnische Kulturerbe der Stadt zu informieren.

Einen besonders freudigen Anlass bot der Besuch der Lyzeums „Vasile Alecsandri“. Schüler dieser Schule sowie des „Colegiul National Iași“ und des „Colegiul National Mihai Eminescu“ erhielten vom Botschafter die Urkunden für das Deutsche Sprachdiplom II. Einer weiteren Gruppe Schüler überreichte der Botschafter die Diplome für die Lernstufe A1.

Iași ist auch als wirtschaftliches Zentrum interessant. Im Gespräch mit deutschen und Deutschland wirtschaftlich verbundenen Unternehmen erörterte der Botschafter die ökonomischen Perspektiven der Region.

Zum Abschluss der Reise besuchte Botschafter Meier-Klodt den deutschen Soldatenfriedhof auf dem Friedhof Eternitatea.