Stellvertretender Botschafter Kai Hennig besucht den IT-Standort Klausenburg

Stellvertretender Botschafter Kai Hennig besucht den IT-Standort Klausenburg Bild vergrößern (© MHP Consulting Romania) Anlässlich des Neujahrsempfang des Deutschsprachigen Wirtschaftsclubs Nordtranssilvanien besuchte der stellvertretende Botschafter Kai Hennig am 18. Januar Klausenburg. Er wurde begleitet durch Konsul Hans Tischler sowie Daniel Tandreu aus dem Wirtschaftsdienst der deutschen Botschaft. Im Rahmen des Besuchs informierte sich Hennig über die Perspektiven des IT-Standortes Klausenburg.

Die Bedeutung von Innovation und Hochtechnologie standen im Mittelpunkt des Gesprächs mit Bürgermeister Emil Boc. Über die Attraktivität des Standorts Klausenburg für deutsche Unternehmen der IT-Branche sowie deren Innovationen konnte sich Kai Hennig bei den Besuchen der Unternehmen TELENAV und MHP Porsche informieren. Ergänzt wurde das Programm durch Gespräche mit Vertretern der Universität Babeş-Bolyai, des Deutschen Forums Klausenburg und des Deutschsprachigen Wirtschaftsclubs Nordtranssilvanien.

Stellvertretender Botschafter Kai Hennig besucht den IT-Standort Klausenburg Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Bukarest)

Der Neujahrsempfang des Deutschsprachigen Wirtschaftsclubs Nordtranssilvanien bildete den feierlichen Abschluss des Programms und bot zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch über die Entwicklungsperspektiven, die Chancen und Herausforderungen für die Wirtschaft im Raum Klausenburg.