Deutsche Minderheit im Amtsbezirk

In dieser Seite finden Sie zusammengefasst Ereignisse von Wichtigkeit mit Beteiligung der Deutschen Minderheit in Rumänien und seiner politischen Vertretung, dem Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) sowie die Zusammenarbeit des Konsulats mit den Deutschen Foren im Amtsbezirk des Konsulats und den entsprechenden Landsmannschaften und Heimatortgemeinden in Deutschland. Außerdem -in der rechten Spalte- Einrichtungen der Deutschen Minderheit und  bundesdeutsche Institutionen, die mit ihr zusammenarbeiten.

Wer sind die Deutschen in Rumänien?

Seit der Wahl des ehemaligen Landesvorsitzenden der deutschen Minderheit in Rumänien, Klaus Werner Johannis, zum rumänischen Staatspräsidenten im November 2014 ist die deutsche Minderheit in Rumänien ...

Die Wurzeln nicht vergessen – 300 Jahre Sathmarer Schwaben

Unter diesem Motto wurde am 06./07. August 2016  in Großmaitingen/Moftinu Mare das diesjährige Schwabentreffen gefeiert.

Sommercamp-Plakat

Jugendsommercamp deutscher Minderheiten aus Osteuropa

Zum dritten Mal hat das internationale Sommercamp für Jugendliche der deutschen Minderheiten stattgefunden.

.

Erzbischof Robert Zollitsch zu Besuch im Banat

Der emeritierte Erzbischof Dr. Robert Zollitsch weilte zu einem Besuch in Rumänien und im Banat. Ein bisschen war es für ihn auch eine Reise in die eigene Vergangenheit: er selbst wurde 1938 als Donauschwabe in Filipowa im heutigen Serbien geboren. In Begleitung von Konsul Rolf Maruhn reiste er durch den rumänischen Teil des historischen Banats. Stationen seiner Reise waren Reschitza, Karansebesch, Orschowa und Orawitza.

Erfolg für Absolventen der Lenau Schule

Vier der 11 DAAD-Stipendien in Rumänien gehen dieses Jahr an Absolventen der Lenau- Schule. Weltweit nimmt Rumänien mit 11 vergebenen Stipendien den ersten Platz ein.

.

Nobelpreisträger Stefan Hell – Zeitreise in die Vergangenheit

„Wenn man liebt, was man macht, kann man es zu etwas bringen, ganz egal woher man kommt“, sagt Prof. Dr. Dr. hc mult. Stefan Hell. Er steht im Festsaal des Nikolaus-Lenau Gymnasiums. Alle Plätze vor ihm sind besetzt. Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen sitzen vor ihm und lauschen seinen Worten. Sie sind aufmerksam, neugierig. Es ist ein besonderer Tag für sie und für die Schule. Ein Nobelpreisträger zu Besuch in der persönlichen Vergangenheit.

.

Wir tragen unser Kreuz und Leid

Am Mittwoch, dem 09. März fand im AMG-Haus eine Würdigungsfeier zu Ehren der Russlanddeportierten statt. Auch nach über 70 Jahre ist die Deportation der deutschen Minderheit aus Rumänien in die ehemalige Sowjetunion unvergessen.

Deutsche Minderheit im Amtsbezirk

"Die Einwanderung der Schwaben in das Banat" von Stefan Jäger

Die deutsche Minderheit hat sich nach der Wende im "Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien "(DFDR) organisiert, das auch durch einen eigenen Abgeordneten im Rumänischen Parlament (zur Zeit Herr Ovidiu Ganţ) eine politische Stimme hat. Nachfolgend links zu Vertretungen der Organisation die sich in unserem Amtsbezirk befinden.